Einkommensteuer-Vorauszahlungen: Aufgepasst, Doppelbelastung durch Vorauszahlungen und Nachzahlung!

Taschenrechner mit Geldscheinen - Steuern

Kristina Hintzen bloggt am:

Kristina Hintzen

Einkommensteuer-Vorauszahlungen

Aufgepasst – Doppelbelastung durch Vorauszahlungen und Nachzahlung

Die Festsetzung der Höhe der Einkommensteuer erfolgt definitiv erst mit der Veranlagung durch Steuerbescheid nach Abgabe der Steuererklärung. Bei Steuerpflichtigen jedoch, die nicht nur Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit haben, wie z.B. bei Steuerpflichtigen mit Gewinnen aus gewerblicher oder freiberuflicher Tätigkeit, können Einkommensteuer-Vorauszahlungen für das laufende Jahr festgesetzt werden.

Die Vorauszahlungen stellen Abschlagszahlungen auf die voraussichtliche Jahressteuerschuld dar, verhindern eine zu hohe einmalige Steuernachzahlung und bescheren dem Fiskus regelmäßigen Geldzufluss. … Weiterlesen

Können Sie Straßenbauarbeiten in Ihrer Einkommensteuererklärung geltend machen?

Two hard working builders in uniforms putting pavement

Saskia Kayser bloggt am:

Saskia Kayser

Können Sie Straßenausbauarbeiten als Handwerkerleistungen in Ihrer Einkommensteuererklärung geltend machen?

JA das können Sie!

Wie bereits vielen bekannt ist, können Aufwendungen für Handwerker, die Renovierungs-, Erhaltungs-, oder Modernisierungsmaßnahmen leisten, bis zu 20 %, höchstens jedoch 1.200,00 € pro Kalenderjahr, als Steuerermäßigung nach § 35a Abs. 3 EStG in der Einkommensteuererklärung berücksichtigt werden. … Weiterlesen

Umsatzsteuervorauszahlungen für das Vorjahr?

recht wrfel

Saskia Kayser bloggt am:

Saskia Kayser

Umsatzsteuervorauszahlung als wiederkehrende Ausgabe, aber nicht im Januar 2016!

 

Welchem Kalenderjahr sind Einnahmen und Ausgaben zuzurechnen?

Bei Steuerpflichtigen, die ihren Gewinn als sogenannte Einnahmen-Überschuss-Rechner ermitteln, gilt ganz klar das Zufluss- und Abfluss-Prinzip.

Demnach sind Einnahmen und Ausgaben wirtschaftlich dem Kalenderjahr zuzurechnen, in welchem sie geflossen sind. Aber es gibt Ausnahmen: … Weiterlesen

Datenabgleich mit der Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA)

binary stream

Ralf Gerlach bloggt am:

Ralf Gerlach

Änderungen von Steuerbescheiden aufgrund Datenabgleich mit der Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA)

Durch die immer weitergehende Vernetzung der Finanzämter mit den verschiedenen Behörden erfolgt ein stärker werdender Datenaustausch. Aktuelles Beispiel aus unserer Praxis sind geänderte Einkommensteuerbescheide aufgrund von gemeldeten Angaben der zentralen Zulagestelle für Altersvermögen (ZfA) an die Finanzämter. … Weiterlesen